Immobilienauktionen

Unser Versprechen:

fair

Unser Handeln am Markt zeigt, dass die tatsächlich erzielbaren Auktionserlöse von Verkehrswerten, die nach § 194 BauGB ermittelt wurden, teilweise erheblich abweichen können. Neben der konventionellen Verkaufsvermittlung im Festpreisverfahren hat sich deshalb in den letzten Jahren, in unserem Haus, eine weitere Möglichkeit der Vermarktung als sehr erfolgreich herausgestellt – die (freiwillige) Immobilienauktion. Zweck dieses Verfahrens ist die Ermittlung des tatsächlich vorhandenen Marktniveaus zum Verkaufszeitpunkt.

Für unser Unternehmen ist Herr Hugo W. Sprenker nach § 34 b der Gewerbeordnung von der Stadt Freiburg i.Br. legitimiert derartige

Verfahren durchzuführen. In Folge der bestandenen Fach- und Sachkundeprüfung vor der Industrie- und Handelskammer in Bonn, hat das Amt für öffentliche Ordnung Dezernat V der Stadt Freiburg
Herrn Sprenker als 
Versteigerer für Versteigerungen von Immobilien öffentlich bestellt und vereidigt.

In den vergangenen Jahren wurden auf diese Art mehr als 200 Liegenschaften durch unser Haus gehandelt – anfangs überwiegend für soziale, karitative oder kirchliche Träger, im Auftrag von Testamentsvollstreckern, Betreuern und Nachlassverwaltern und seit geraumer Zeit mit stetig steigender Zahl auch für private Auftraggeber.

Was ist eine Immobilienauktion?

Die Immobilienauktion ist eine besondere Vermarktungsform von Immobilien. Ziel ist die Ermittlung des tatsächlich
vorhandenen Marktniveaus einer Immobilie zum Kauf- bzw. Verkaufszeitpunkt. Das bedeutet: Der Verkäufer bekommt den
maximalen Preis, der zum Auktionszeitpunkt möglich ist und der Käufer zahlt nur
so viel, wie es sich durch die Marktlage ergibt.

Wie funktioniert eine Immobilienauktion?

Als Grundlage der Vermarktungsform bildet der vorab ermittelte und mit dem Auftraggeber abgestimmte Verkehrswert der Liegenschaft – das Mindestgebot. Während des Angebotszeitraums bekommen Interessenten die Möglichkeit, die Immobilie ausgiebig zu besichtigen. Den Interessenten wird die Möglichkeit gegeben, schon während des Angebotszeitraums ein schriftliches Gebot für die Liegenschaft abzugeben, welches dann in der Auktionsstunde entsprechend berücksichtigt wird. Liegen mehrere Gebote vor, wird der Bieterkreis in anonymisierter Form über Anzahl und Höhe der vorliegenden Gebote informiert. Das Ende des Angebotszeitraums bildet die Auktionsstunde, die von einem Auktionator durchgeführt und in der das Höchstgebot durch diesen festgestellt wird. In der Auktionsstunde können die Interessenten per Handzeichen in vorgegebenen Gebotsschritten ihr Interesse bekunden. Auf diesem Wege wird der echte Marktwert der Immobilie ermittelt. Der Verkäufer erzielt den höchsten Preis, der auf dem Markt zum Auktionszeitpunkt möglich war. Der Käufer bezahlt nur den Preis, der sich aktuell am Markt ergibt. Ein faires, sicheres und transparentes Geschäft für beide Marktparteien. Anschließend folgt der Kaufvertragsabschluss an einem mit dem Erwerber festzulegenden Termin.

Unsere Leistungen bei der Auktion:

Die Durchführung dieser – für alle Beteiligten höchst transparenten – Vermarktungsform ist die Königsdisziplin im Immobiliengeschäft. Die qualifizierte Marktbetrachtung, die Markterfahrung des Auktionators und des ausrichtenden Teams, sowie die Möglichkeit des Vergleichs mit ähnlichen Objekten, die auf diesem Wege gehandelt wurden, bilden die Eckpfeiler für die Wertfindung. All diese Eckpfeiler bieten wir im Rahmen dieser Immobilienveräußerung an. Wir begleiten Sie von der Vorbereitung und Durchführung des Auktionsverfahrens bis hin zum Versteigerungstermin und der folgenden notariellen Beurkundung.

Wir garantieren Ihnen:

  • eine Verkaufsabwicklung im vorgegebenen Zeitrahmen
  • eine faire, transparente Wertfindung auf Käufer- und Verkäuferseite
  • die Möglichkeit, sich ausgiebig mit dem Angebotsobjekt auseinander zu setzten
Gerne informieren wir Sie eingehend über diesen Weg der Immobilienveräußerung bzw. des Immobilienkaufes.

Wir beraten Sie bei einem anstehenden Verkaufswunsch Ihres Ein-, Zwei- und Mehrfamilienhauses, Villa, Wohn- und Geschäftshauses,
Grundstücks – aber auch bei Eigentumswohnungen, Entwicklungsobjekten oder Erbbaurechten.

Menü